Sheabutter - unraffiniert, Eigenschaften & Gesichtspflege

Sheabutter wird aus der Frucht des Karitèbaums gewonnen und findet in der Hautpflege vielfältige Anwendung, insbesondere bei trockener Haut. Wegen ihrer wertvollen Inhaltsstoffe ist Sheabutter auch in allen Bepanthol® DERMA-Produkten enthalten.

Zusammenfassung:

Was ist Sheabutter?

Sheabutter ist das Fett, das aus der Nuss des Karitébaums gewonnen wird. Wegen der weichen Konsistenz wird es als „Butter” bezeichnet. Sheabutter enthält verschiedene ungesättigte Fettsäuren sowie Vitamin E und ist aufgrund ihrer pflegenden Eigenschaften in vielen Kosmetikprodukten, zum Beispiel als Lotion oder Creme mit Sheabutter, enthalten.

Sheabutter findet in der Hautpflege vielfältige Anwendung, zum Beispiel als Sheabutter-Handcreme, Sheabutter fürs Gesicht oder die Haare.

Sheabutter zur Gesichtspflege

Aufgrund ihrer glättenden und pflegenden Eigenschaften eignet sich Sheabutter auch für das Gesicht und die Lippen. Sheabutter als Gesichtspflege bietet den Vorteil, dass sie sich grundsätzlich für jeden Hauttyp eignet. Besonders profitiert jedoch trockene, spröde oder reife Haut von dieser reichhaltigen Pflege. Aufgrund der glättenden Eigenschaften zeigt Sheabutter auch Wirkung bei Falten. Zudem werden ihr eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, weshalb einige Sheabutter auch bei Akne oder Pickel anwenden. Sheabutter soll außerdem bei Narben und Schwangerschaftsstreifen helfen.

Sheabutter als Gesichtscreme ist ziemlich reichhaltig, daher empfiehlt sich das Auftragen am Abend vor dem Zubettgehen. So kann die Butter über Nacht gut einziehen.

Am besten wenden Sie Sheabutter nach dem Duschen oder Baden auf der noch feuchten Haut an. Wärmen Sie dazu eine kleine Menge kurz zwischen den Handflächen an und massieren Sie die Sheabutter in die Haut ein. 

Neben der Gesichtspflege schwören viele auch auf Sheabutter als Hautpflege am Körper; insbesondere trockene, rissige und beanspruchte Haut wird wieder zart und geschmeidig. Mit einer Sheabutter-Hautpflege lassen sich auch vereinzelte trockene Stellen wie Ellenbogen oder Schienbeine versorgen. Bei trockenen, beanspruchten Händen kann Sheabutter-Handcreme helfen.

Darüber ist Sheabutter für die Haare beliebt. Trockene Haare oder splissige Haarspitzen werden wieder geschmeidig, ebenso pflegt Sheabutter trockene Kopfhaut. Für Haare und Kopfhaut eignet sich eine Anwendung über Nacht. Dazu eine kleine Menge Sheabutter in das angefeuchtete Haar bzw. die Kopfhaut einmassieren und am Morgen wieder gründlich auswaschen, denn Ölreste können das Haar verkleben.

Sheabutter - Eigenschaften & Inhaltsstoffe

Sheabutter hat viele positive Eigenschaften und kann auf der Haut und den Haaren angewendet werden. Sie spendet Feuchtigkeit, wirkt glättend, rückfettend und beruhigend. Daher ist die Sheabutter-Verwendung sehr vielseitig.

Die wichtigsten Sheabutter-Inhaltsstoffe sind

  • Vitamin E: wirkt antioxidativ und schützt so vor Hautalterung und Faltenbildung
  • Beta-Carotine: Der Vorläufer von Vitamin A ist wichtig für das Wachstum von Hautzellen und Schleimhautzellen. 
  • Omega-3-Fettsäuren: Sie wirken entzündungshemmend und fördern die Regeneration und Neubildung der Zellen.
  • Allantoin: verbessert die Feuchtigkeitsregulierung, entfernt abgestorbene Hautzellen und fördert die Regeneration der Haut.
  • Triterpene: sie wirken beruhigend und entzündungshemmend.

Das Besondere an Sheabutter ist der hohe Anteil an so genannten unverseifbaren Fetten. Diese sind nicht wasserlöslich, sodass der schützende Lipidfilm länger auf der Haut bleibt als bei anderen Pflanzenfetten.

Sheabutter zur Hautpflege ist auch in den Produkten von Bepanthol® DERMA enthalten. Sheabutter und Arganöl sind Teil des einzigartigen B5-Regenerations-Komplex der Bepanthol® DERMA-Produkte und ersetzen dabei als natürliche Fette fehlende Hautlipide. So spendet beispielsweise die Bepanthol® DERMA Feuchtigkeitsspendende Körperlotion für trockene und empfindliche Haut sofortige und lang anhaltende Feuchtigkeit, beruhigt die Haut und macht sie zart und geschmeidig.